• Einnahme von Aspirin, oder anderen Arzneimittel zur Blutverdünnung (Absetzen 28 Tage vor Anwendung, nur mit Zustimmung des Arztes)

• Einnahme von Antibiotika (frühestens zwei Wochen nach Ende, wegen Pigmentveränderungen der Haut)

• bei Erkältung

• bei hohem Blutdruck ist die Anwendung möglich, aber der Blutdruck muss mit Arzneimitteln kompensiert werden

• bei Diabetes (Zuckerkrankheit) bei komplizierter Wundheilung, bei Anwendung von Insulin ist eine Besprechung mit dem Arzt notwendig

• beim Erhöhten Augeninnendruck ist es nicht geeignet die Anwendung der Augenlinien durchzuführen

• bei Erkrankungen der Schilddrüse sollte man vorher die Anwendung mit dem behandelnden Arzt absprechen

• bei Störungen der Immunität, z.B. bei Chemotherapie frühesten 6 Monate nach Beendigung

• Herpes (Fieberblase) vor allem bei Tätowierung der Lippen

• Alkohol und Drogen im Blutbild

• alle Infektionserkrankungen (Grippe, HIV, AIDS, Gelbsucht aller Typen usw...)

• Hautbeschädigungen an der Stelle, die zu tätowieren ist (Ekzeme, Muttermale, Melanome usw.)

• Entzündung der Augen (bei Tätowierung der Augenlinien)